skywalk XC-Expedition Namibia. Armin Harich, Burkhard Martens, Oliver Teubert, Ralph Schlöffel, Markus Henninger und ich – unsere Windenfahrerin und Rückholerin Sonja Zeyfang. Wir wollen dort große FAI-Dreiecke fliegen. Armin der Oberchecker hat das Wetter dort im Fluggebiet lange beobachtet. Der Dezember sollte ein guter Monat sein. Erst mit Landwind Richtung Ozean, dann in der Land-SeewindKonvergenz nach Süden und mit Seewindunterstützung zurück nach Mariental unser Basislager. Der zu brechende Rekord liegt bei 237,1kn und wurde von Pierre Boujoux 2003 aufgestellt. Das schwierige gegenüber freien Rekorden ist dass man auf dem Eckpunkt starten muss und das Dreieck auch ganz schließen muss. Außerdem müssen die Wendepunkte vorher angegeben werden. Wenn das Vorhaben wirklich klappen sollte wären wir sehr happy. Allerdings ist das eine Expedition und wir wissen nicht wie viele Schwierigkeiten auf uns zu kommen. Es soll manchmal extreme Winde geben, starke Dustdevils und leider verdammt wenig Straßen. Wenn man in der Pampa absäuft können extrem schwierige Rückholbedingungen auftreten. Wenn die Windunterstützung wie oben beschrieben nicht so passt klappt es eh nicht. Also ich schätze unsere Chancen den Rekord zu brechen als eher gering ein, wenn doch klappt umso schöner. Das wichtigste ist bei uns allen: möglichst sicher zu fliegen, keine großen Risiken eingehen und das Land und die Leute kennen zu lernen und Spaß zu haben. Wir werden möglichst täglich hier und auf unserer Facebookseite berichten.
Außerdem könnt ihr unsere Flüge live auf dieser Homepage anschauen.

Drückt uns die Daumen, vielleicht schaffen wir es ja doch und dann kann man ja auch noch größer planen.

 


On the 4th of December we start the flights for Skywalk Namibia XC-Expedition. We, Armin Harich, Burkhard Martens, Oliver Teubert, Ralph Schlöffel, Markus Henninger and me, are planning to break the old FAI-Triangel record from Pierre Boulliux, 237,1km from 2003! Our whinch and retrieve driver is Sonja Zeyfang. The difficulty is that we have to announce the waypoints before the flight, close the triangle completely and start has to be on the corner, not on a leg between turnpoints. The plan is to fly with the wind from the land to the ocean, in the sea wind convergence to the south and with help of the sea wind back to Mariental, our base camp. But there will be sometimes big problems like very strong winds, sucking clouds, big distances to the few roads and very complicated retrieves. The main thing is not to have an accident, fly safe and reduce risks. We want to enjoy the land and the people, have fun and fly safe and how knows may be are lucky to break the record. We will post daily about our adventure here  and on Facebook.
With the attached link you can follow live our flights here.
Cross your fingers for us and may be the flights will work like our plan. And if yes we can plan bigger.
 

%d bloggers like this: